Titelbild: Bild: Christian Wolf, www.c-w-design.de, CC BY-SA 3.0 de

Chinesische Unternehmen haben im vergangenen Jahr rund 86 Milliarden Eurolocal_offer in europäische Unternehmen investiert. Besonders beliebt: Investitionen in deutsche Unternehmen.

Die Gesammtsumme von 86 Milliarden Euro verteilt sich auf insgesamt 309 Firmen, an denen sich chinesische Unternehmen entweder beteiligt oder diese ganz übernommen haben. 68 Übernahmen gab es in Deutschland – vor dem zweitplatzierten Großbritannien mit 47 Übernahmen.

Von den 86 Milliarden ging aber ein Großteil in nur ein Unternehmen: Der schweizer Syngenta-Konzern hat laut der Beratungsgesellschaft Ernst & Young rund 44 Milliarden Euro gekostet. Das größte deutsche Unternehmen was in dem Zeitraum übernommen wurde war der Roboterhersteller Kuka aus Augsburg, der etwa 4,7 Milliarden Euro kostete.

Dennoch steht China nur auf Platz 4 der größten ausländischen Investoren in Deutschland: Mit 162 Übernahmen stehen die USA vor der Schweiz und Frankreich an der Spitze.

Quelle: n-tv.de

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: