Das deutschlandweite Bankenportal

Recht

Kommt das EU Grundrecht aufs Girokonto?

Von vielen Banken und Bankverbänden gibt es Selbstverpflichtungen, im Grundsatz für jeden ein Girokonto zu eröffnen, so z.B. das Bürgerkonto  der Sparkassen. Doch gibt es immer noch Menschen, die kein Konto  eröffnen können.

Dem will die Europäische Union (EU) nun abhelfen und ein EU-weites Grundrecht auf ein Girokonto einführen.

Der Gesetzentwurf wurde jetzt von Michel Barnier vorgelegt, dem EU-Kommissar für den europäischen Binnenmarkt. Grund für seine Initiative ist, dass 30 Millionen volljährige EU-Bürger kein Girokonto haben.

Damit auch diese hinreichend am Wirtschaftsleben teilnehmen können, soll es ein möglichst kostenfreies oder zumindest sehr günstiges Konto geben, auf das man Anspruch hat und mit dem man seine wichtigsten Bankgeschäfte tätigen kann. Allerdings wird das Konto im Plus geführt werden müssen.

Schreibe eine Antwort