Das mobile TAN Verfahren gilt gemeinhin als sicher und komfortabel. Man hinterlegt beim onlinelocal_offer Banking Dienste seiner Bank oder Sparkasselocal_offer seine Handynummer, lässt diese bestätigen und kann später für die Autorisierung eine Überweisunglocal_offer eine mobile TAN anfordern, die einem dann per SMS zugestellt wird.

Es kann nun aber tatsächlich vorkommen, dass die Kurzmitteilung mit der SMS nicht ankommt. Was kann man in diesen Fällen machen? Schließlich will man ja ausschließen, dass man nicht Opfer einer Phishing Attacke oder eines Hackers wurde.

Folgendes Vorgehen empfehlen wir Ihnen:

  1. Haben Sie gerade überhaupt ein Netz? Versuchen Sie, einen Anruf abzusetzen!
  2. Testen Sie, ob Sie gerade überhaupt SMS empfangen können. Bitten Sie dazu einen Bekannten, er soll Ihnen eine SMS schicken oder rufen Sie Ihre Mailbox an und sprechen kurz drauf – in diesem Fall sollten Sie eine SMS Benachrichtigung erhalten. Erhalten Sie keine Kurznachricht, schalten Sie Ihr Handy für eine Minute aus und dann wieder ein. Wenn Sie auch dann noch keine SMS erhalten, kontaktieren Sie Ihren Mobilfunkanbieter.
  3. In letzter Zeit eine häufige Falle – der Einsatz von SMS Blockern. Denn die meisten Banken versenden Ihre SMS nicht mit einem “normalen Mobilfunkabsender”. Und damit halten viele Apps auf Smartphones diese SMS für eine Art Spam. Überprüfen Sie also die Einstellungen Ihres SMS Blockers. Wichtig für User der Standard-Funktion von Windows Phone: Wenn Sie private Anrufe blockieren, werden auch die SMS von vielen Banken – wie z.B. der Commerzbank – nicht durchgelassen. Ändern Sie dann entsprechend die Einstellungen Ihres Smartphones.
  4. Probleme können auch durch eine Dual SIM / Twincard verursacht werden. Wenn Sie also mit solch einer Twinkarten Lösung arbeiten, schauen Sie nach, ob die mobile TAN auf dem anderen Gerät (der anderen Karte) angekommen ist.
  5. Handynummer neu hinterlegen. In sehr seltenen Fällen kommt es vor, dass die Mobilfunknummer bei Ihrem Bankingportal falsch hinterlegt ist. Manche Banken lassen die Echtzeit Änderung zu. Tragen Sie dann direkt nochmals Ihre Handynummer ein. Sollten Sie Zugriff auf eine zweite SIM Karte haben, können Sie auch auf diese zweite Nummer Switchen und danach ggf. wieder zurückwechseln.
  6. Wenn all das nichts geholfen hat: Sprechen Sie mit dem online Banking Support Ihrer Bank und wenn Ihnen dieser nicht weiter helfen kann, mit Ihrem Provider

So sollte sich das Problem der verlorenen oder nicht ankommenden SMS mit mobileTAN eigentlich lösen lassen.

Sollte es weiterhin nicht gehen, könnte ein ernsthaftes Sicherheitsproblem vorliegen. So könnte z.B. Ihre SIM Karte von Hackern geklont worden sein und die TANs werden abgefangen. Sprechen Sie mit Ihrer Bank über den Verdacht und lassen Sie das online-Banking ggf. sperren. Diese Fälle sind aber wohl nur sehr selten und die Banken sind dann bei der Lösung sehr kulant!

Haben Sie Erfahrungen mit dem mobile TAN Verfahren gemacht?

Hinterlasse einen Kommentar

8 Kommentare gefunden

roman menzel schreibt:
24. Mai 2016 um 10:08 Uhr

Im Mobiltelefon die SMS Codierung auf "Automatisch" stellen.

Schönhofer Alois schreibt:
3. August 2017 um 16:43 Uhr

Ich bekomme linen MobileMe Tann zugeschickt.Was doll ich tun?

Schönhofer Alois schreibt:
3. August 2017 um 16:46 Uhr

Bekomme linen Tann zugeschickt?

Dr. Karin Schulze schreibt:
18. Oktober 2017 um 20:39 Uhr

Der Versuch eine ganz einfache Überweisung bei der Postbank auszuführen gerät zu einem nervenaufreibenden Geduldsspiel! Bitte geben Sie eine eindeutige und klar verständliche Schritt-für-Schritt-Anweisung. Seit Jahren habe ich das Homebanking von der Post benutzt, weil es bequem und schnell auszuführen ist. Plötzlich geht es nicht mehr. Ich warte und warte auf eine mobile TAN, aber es tut sich gar nichts.

Dr. Karin Schulze schreibt:
18. Oktober 2017 um 20:41 Uhr

Der Versuch eine ganz einfache Überweisung bei der Postbank auszuführen gerät zu einem nervenaufreibenden Geduldsspiel! Bitte geben Sie eine eindeutige und klar verständliche Schritt-für-Schritt-Anweisung. Seit Jahren habe ich das Homebanking von der Post benutzt, weil es bequem und schnell auszuführen ist. Plötzlich geht es nicht mehr. Ich warte und warte auf eine mobile TAN, aber es tut sich gar nichts.

    Martin Schweikart schreibt:
    27. Dezember 2017 um 19:35 Uhr

    Die Erfahrung von Dr. Karin Schulze mache ich auch immer wieder beim Versuch, von meinem Postbank-Konto online zu überweisen. Erst wenn ich den ganzen Überweisungsprozess ein zweites mal durchführe, wird mir eine mobilie TAN zu geschickt.

Ich habe alle der Versuche probiert und sogar bei der Bank angerufen, aber diese konte mir genausowenig weterhelfen. Meine Telefonnummer ist richtig angegeben aber ich bekomme einfach keine SMS. Kann mir bitte wer weiterhelfen bitte !

Gisela Pütz schreibt:
24. Mai 2019 um 15:31 Uhr

Ich kann mich meinen Vorgängern nur anschliessen. Keine eindeutige Erklärung, nichts womit man was anfangen kann, dafür aber Werbung bis zum Abwinken. Mobile TAN, ein Verfahren was schnell und sicher war, wird abgeschafft. Hat man sich gerade an eine Neuerung gewöhnt, kommt die Nächste.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.